Das richtige Vogelfutter um Vögel zu füttern

Sie möchten ein Vogelhaus als einen Vogeltreff für heimische Vögel einrichten und fragen sich was Gartenvögel fressen? Bei den einheimischen Vögeln unterscheidet man zwischen Körnerfresser und Weichfutterfresser. Wenn Sie  Vogelfutter kaufen, sollte es deshalb für alle Vogelarten geeignet sein, um keine der Gartenvögel zu benachteiligen.

 

Welches Vogelfutter für Wildvögel kaufen?

Wildvögel wie Rotkehlchen und Zaunkönige freuen sich über Beeren und Rosinen im Vogelfutter, während Buchfinken , Spatzen und Meisen mit ihrem kurzen kräftigen Schnabel auch Sonnenblumenkerne und Haferflocken zerteilen können. Bei unserem Vogelfutter sind die Haferflocken mit Rindertalg ummantelt, damit sie durch die Feuchtigkeit im Winter nicht schimmeln.

 

Vögel nur im Winter füttern?

Wenn Sie Ihren Vogeltreff im Garten oder auf dem Balkon neu einrichten, dann sollten sie mit der Fütterung der Wildvögel nicht bis zum Winter warten. Im Winter fliegen die Vögel bei der Futtersuche nur so wenig wie möglich, denn es kostet sie viel Energie.

 

Kaufen Sie also schon im Herbst etwas Vogelfutter und legen sie es in das Vogelhaus, dann lernen die Wildvögel den neuen Standort besser kennen, da sie bei den herbstlichen Temperaturen noch aktiv sind.

 

Da Vögel beim Fliegen von oben auf Ihr Vogelhäuschen schauen, kann es nützlich sein etwas Vogelfutter daneben oder auf das Dach zu legen, damit sie das Vogelfutter wahrnehmen. Ein Vogeltreff der 24 Stunden geöffnet hat, ist eine schöne Möglichkeit den eigenen Kindern die Natur ein wenig näher zu bringen.

 

Unser Vogelfutter für Wildvögel

Unser Wildvogelfutter besteht unter anderem aus Rindertalg, Futterrosinen, Beeren, Nüsse, Haferflocken, schwarze Sonnenblumenkerne, Erdnüsse und andere Zutaten. So werden Weichfutterfresser und Körnerfresser gleichermaßen berücksichtigt.

 

Die richtige Futterstelle

Welches Vogelfutterhaus soll man nehmen?

Beim Einrichten einer Futterstelle sollte man darauf achten, dass das Vogelfutter trocken und sauber bleibt. Ein Vogelfutterhaus mit Silo schützt aus unserer Sicht das Vogelfutter gut vor Feuchtigkeit. Ein Vogelfutterhaus aus Kunststoff bietet auch die Möglichkeit, dass man es gut sauber halten kann. ( Ein Vogelfutterhaus mit Silo finden Sie in unserem Online Shop)

 

Den Standort für die Futterstelle wählen

 

Futterstelle im Garten

Beim Vogelhaus aufhängen bitte darauf achten, dass es für Katzen oder Marder nicht so leicht erreichbar ist. Ein paar Sträucher oder Büsche, die ein paar Meter entfernt sind, ermöglichen den Gartenvögeln die vorsichtige Annäherung an das Vogelfutterhaus.

 

Futterstelle auf dem Balkon

Auf dem Balkon sollte das Vogelhaus nicht zu nah an  Glasscheiben angebracht werden, denn die Spiegelungen in der Glasscheibe können die Wildvögel irritieren.

 

Für den Balkon eignet sich ein kleines Vogelhäuschen. Ein kleines Vogelfutterhaus verhindert auch, dass größere Vögel wie zB. Tauben den Wildvögeln das Futter stehlen können. Mit der passenden Halterung kann das Vogelhäuschen auch auf dem Balkon am Geländer befestigt werden. (Eine Halterung für das Balkongeländer finden Sie im Shop)

Vogelfutter für Wildvögel